Am 16.1.2017 wurde der Gemeindeverband NORDHARZ im Kreis Goslar gegründet.

Dieser umfasst die Gemeinde Liebenburg (inklusive der Ortsteile und Ortschaften) die Samtgemeinde Lutter (inklusive der Ortsteile und der Gemeinden), die Stadt Langelsheim (inklusive den Stadtteilen) und die Stadt Seesen.

Zweck des Gemeindeverband NORDHARZ soll es sein, auch in den kleineren Ortschaften und in Seesen eine Alternative zu den Altparteien zu bieten und Ihnen als Bürger als Ansprechpartner zu dienen.

Es wird deswegen regelmäßige offene Stammtische für Fragen und Anregungen geben.


Nächste Veranstaltung:
There are no upcoming events at this time.(…für nähere Information bitte auf die Veranstaltung klicken!)

Hier finden Sie die Auflistung der Vorstandsmitglieder und der Beisitzer…

Vorsitzender des Gemeindeverband

Vorsitzender des Gemeindeverbands 

Knut Haverkamp

Jahrgang 1976

Dipl.-Ing. (FH) Wald und Forstwirtschaft

Die Politik der etablierten Parteien der letzten Jahrzehnte hat Deutschland und seine Gesellschaft in Teilbereichen in prekäre Lagen gebracht. Die angespannten Situationen werden gezielt für eine Politik verwendet, die mit „divide et impera“ beschrieben werden muss. Die in kleine Gruppen gespaltene Bevölkerung kann so viel leichter beherrscht und mit einer Politik überzogen werden, die nicht im Ansatz ihren Vorstellungen entspricht, geschweige denn zu ihrem Nutzen wäre.

Die AfD stellt sich ausdrücklich gegen diese Entwicklung und unternimmt den Versuch, wieder mehr Frieden und Zusammenhalt in der Gesellschaft zu schaffen. Denn nicht der Nachbar, nicht der Kontrahent auf dem Fußballplatz, nicht der Bauer im Ort ist der Feind. Der Feind sitzt an ganz anderer Stelle.

„Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwietracht brauchte ich unter ihnen nie zu säen. (…) Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“ (Napoleon Bonaparte)

Kontakt über: knuthaverkamp@web.de

Stellvertreter des Vorsitzenden des Gemeindeverband

Stellvertreter des Vorsitzenden des Gemeindeverbands 

HartmutfGolgath (Aus Seesen)

Schriftführer

Schriftführer

Stephan Schwebs

Aus Liebenburg

 

Beisitzer

Beisitzer 

Michael Wyck (Aus Langelsheim)

 

 

 

Alternative für Deutschland

Gemeindeverband NORDHARZ

Geschäftsstelle:

Postfach 2808
38628 Goslar

E-Mail: Gemeindeverband-NORDHARZ@afd-goslar.de

 


Ihre Nachricht an uns:






Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)



Betreff



Ihre Nachricht

Bitte bestätigen Sie …


Wir sind eine junge Partei, die viel vor hat und dabei vielen Widerständen ausgesetzt ist.
Um unsere gemeinsame Idee weiter vorwärts tragen zu können, benötigen wir selbstverständlich finanzielle Unterstützung.

Wir bitten Sie deshalb, unsere Arbeit mit einer Spende auf unser nachfolgend genanntes Spendenbankkonto zu unterstützen.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Bitte spenden Sie!Spenden Sie per Überweisung.

Kontoname: Alternative für Deutschland Gemeindeverband NORDHARZ
IBAN: DE94 2685 0001 0096 2398 76
BIC: NOLADE21GSL
Name der Bank: Sparkasse Goslar/Harz
Verwendungszweck: Parteispende

Wünschen Sie eine Spendenbestätigung,
geben Sie im Verwendungszweck bitte IhrenNamen und vollständige Adresse an. Vielen Dank!

 

Wussten Sie schon …?

STEUERLICHE ABZUGSFÄHIGKEIT:

Für Spenden bis 1.650 € (alleinstehend) bzw. 3.300 € (verheiratet) werden Ihnen nach § 34g EstG exakt 50% der gespendeten Summe von der Steuerschuld abgezogen. Darüber hinaus gehende Beiträge können Sie bis zur Höhe von 1.650 € bzw. 3.300 € nach § 10b EstG in Ihrer Steuererklärung als Sonderausgabe geltend machen. Sie reduzieren die Steuerzahlung folglich in Höhe des individuellen Steuersatzes.

Als Privatperson können Sie Ihre Spende an den Kreisverband Goslar der Alternativen für Deutschland bis zu 3.300 € im Jahr steuerlich geltend machen, bei gemeinsamer Veranlagung bis zu 6.600 €, unabhängig davon, ob Sie zusätzlich etwa an Vereine oder für andere gemeinnützige Zwecke spenden.

Als Beispiel kostet Sie eine Spende von 50 € im günstigsten Fall also nur 25 €.