afd-logo_kv-Goslar

Presseerklärung vom 20.11.2013:


Am 20.11.2013 hat sich der Kreisverband Goslar der Partei Alternative für Deutschland (AfD) gegründet. Die Mitglieder aus dem Landkreis Goslar trafen sich im Brauhaus Bündheim zu ihrem Gründungsparteitag. 

Durch die Gründung des Kreisverbandes ist die AfD nun auch im Landkreis Goslar offiziell in der politischen Landschaft vertreten. Mit einem Zweitstimmenanteil von 4% hatte die AfD im Landkreis Goslar bei der Bundestagswahl ein recht gutes Ergebnis erzielt und mit 4,7% auf Bundesebene den Einzug in den Deutschen Bundestag knapp verpasst.

Die politischen Ziele der AfD sind mehr direkte Demokratie, Volksabstimmungen über wichtige Themen auf Bundesebene, die Einhaltung der Masstricht-Verträge, insbesondere, dass kein Staat für die Schulden eines anderen Staates aufkommen muss und die konsequente Durchsetzung des Subsidaritätsprinzips in der EU. Eine europäische Schuldenunion oder ein zentralistischer EU-Staat wird konsequent abgelehnt. Um politisch Einfluss zu nehmen, wird die AfD im kommenden Jahr an Kommunal-, Landtags- und an der Europawahl teilnehmen. „Wir müssen bei den Bürgern präsent sein und den Menschen klarmachen, dass wir eine Partei aus der Mitte der Gesellschaft sind und keine in irgendeiner Richtung extremistische oder ideologisch geprägte Randerscheinung.“ – so der Tenor der Wortmeldungen auf dem Gründungsparteitag.

Hier finden Sie die Auflistung der Vorstandsmitglieder und der Beisitzer (Wahl vom 25.02.2016)…

Vorstandsvorsitzender

Frank Schmidt

Frank Schmidt

Vorsitzender des Kreisverbandes  der AfD Goslar

Jahrgang 1965

Verkehrsingenieur, Diplom-Wirtschaftsingenieur (FH)

„Die Überregulierung durch den EU-Apparat dringt immer weiter in alle Bereiche des öffentlichen und privaten Lebens ein. In immer kürzeren Intervallen werden von einer demokratisch nicht legitimierten „Kommission“ neue Richtlinien und Verordnungen erlassen. Die  Unternehmen werden mit Anforderungen überzogen, die letzten Ende nicht der Sache, sondern der Durchsetzung wirtschaftlicher Interessen dienen. Die Entwicklung zu einem europäischen Zentralstaat, die schon diktatorische Züge annimmt, muss gestoppt werden.

Ich möchte ein Europa freier und unabhängiger, in Freundschaft und durch Handelsbeziehungen verbundener Staaten.“

Kontakt über: frank.schmidt@afd-goslar.de

Stellvertreter

Stellvertreter des Vorsitzenden des Kreisverbandes  

Dirk Straten

Dirk Straten

Jahrgang 1960

Industriekaufmann, seit 1988 selbständiger Versicherungsvermittler

Ich stehe für weniger Kontrolle und Bevormundung durch neue Gesetzgebung der EU.

Überwachung im Namen des Terrorismus und Entmündigung der Bürger durch Abschaffung des Mitbestimmungsrechts darf nicht erfolgen.
Ich will, dass unsere Kinder in einem freien demokratisch geführten Land aufwachsen. Ich stehe für Volksentscheide nach Schweizer Vorbild.
Die Euro Rettungspolitik muss beendet werden.

Ich stehe für die demokratische AFD, weil wir eine Partei brauchen, die die wirklichen Interessen Deutschlands und der Bürger vertritt.

Dies erreichen wir nur mit einem Politwechsel. 
Deshalb engagiere ich mich für die Alternative für Deutschland

Kontakt über: ds@afd-goslar.de

Stellvertreter

Stellvertreter des Vorsitzenden des Kreisverbandes

Kontakt über: trimatze68@web.de

Schatzmeisterin

Schatzmeisterin

Ramona Hohmann

Ramona Hohmann

Kontakt über: ramona.hohmann@t-online.de

Schriftführer

Christoph Cless

Christoph Cless

Schriftführer
Jahrgang 1959

Staatl. gepr. Landwirt
z.Zt. im Touristik- und Gesundheitswesen tätig

Kontakt über: christophcless@t-online.de

Beisitzer

Oliver Hachmeister

Oliver Hachmeister

Beisitzer vom Ortsverband GOSLAR

Kontakt über: hachmeister@mailgoslar.de

Beisitzer

Beisitzer vom Stadtverband BAD HARZBURG

Klaus-Dieter Schneider

Jahrgang 1953

Ich vertrete den Stadtverband hier im Kreis als Beisitzer und freu mich auf eine konstruktive Zusammenarbeit und darauf die Interessen der Bürger aus Bad Harburg einbringen zu können.

Kontakt über: schneider-gifhorn@t-online.de

Beisitzer

 

Beisitzer vom Gemeindeverband NORDHARZ

Knut Haverkamp

Jahrgang 1976

Dipl.-Ing. (FH) Wald und Forstwirtschaft

Die Politik der etablierten Parteien der letzten Jahrzehnte hat Deutschland und seine Gesellschaft in Teilbereichen in prekäre Lagen gebracht. Die angespannten Situationen werden gezielt für eine Politik verwendet, die mit „divide et impera“ beschrieben werden muss. Die in kleine Gruppen gespaltene Bevölkerung kann so viel leichter beherrscht und mit einer Politik überzogen werden, die nicht im Ansatz ihren Vorstellungen entspricht, geschweige denn zu ihrem Nutzen wäre.

Die AfD stellt sich ausdrücklich gegen diese Entwicklung und unternimmt den Versuch, wieder mehr Frieden und Zusammenhalt in der Gesellschaft zu schaffen. Denn nicht der Nachbar, nicht der Kontrahent auf dem Fußballplatz, nicht der Bauer im Ort ist der Feind. Der Feind sitzt an ganz anderer Stelle.

„Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwietracht brauchte ich unter ihnen nie zu säen. (…) Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“ (Napoleon Bonaparte)

Kontakt über : knuthaverkamp@web.de

Weitere Informationen erhalten Sie auf Anfrage über unser Email-Button Kontaktformular.

Icon
Satzung des Kreisverbandes (Stand 2016-02-25) Neufassung